Pullover, Weste oder Pullunder?

Was wird es werden

Ich habe meine Wollschubladen durchgesehen und eine schöne Wolle für einen dicken Pullover gefunden. Damit hatte ich schon etwas angefangen, es denn wieder aufgemacht und aufgewickelt. Nun wollte ich eigentlich einen ganz anderen Pullover häkeln. Für den erwies sich die Wolle allerdings zu dick und so habe ich mich für ein schlichtes Stäbchenmuster entschieden. Der Rand ist in Reliefstäbchen gehäkelt. Immer ein vorderes und ein hinteres im Wechsel. Ich bin ein wenig gespannt, wie weit die Wolle reichen wird. Schlimmstenfalls wird es ein zweifarbiger Pullover, Pullunder oder eine Weste. Überraschung ist ein wichtiges Element im Leben.

Geburtstagsgeschenk für Melinda

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Bald hat Melinda Geburtstag. Melinda ist meine jüngere Enkelin und sie wird 7. Ich habe einige Zeit hin und her überlegt, was ich ihr schenken könnte. Also neben dem üblichen Buch. Da kam sie mir von sich aus zur Hilfe und wünschte sich ein paar Socken und ein Dreieckstuch, wie ich es für ihre Mama gehäkelt habe. Dem Wunsch entspreche ich natürlich gerne.

Das verwendete Material ist eine Sockenwolle die zu 60 % aus Schurwolle, 20 % Seide und 20 % Ramin.

Ich mag gerne für meine Lieben etwas handarbeiten. Dabei denke ich an sie und arbeite gute Wünsche und Zauber in das jeweilige Teil mit ein.

Das Tuch ist sehr einfach im Halfgranny Muster. Als Abschluss habe ich zwei Reihen Lochmuster, 1 Reihe Büschelmaschen (3 Stäbchen aus einer Masche arbeiten und zusammen abketten) und 1 Reihe Stäbchen gearbeitet.

Die Socken sind gestrickt mit Bumerangferse. 15 Maschen pro Nadel (Muster 3 rechts 2 links).